инвестиционный портал ленинградской области

Main

Über Region

Industrieinvestitionen

Investitionen in den Agrar-Industrie-Komplex

Entwicklung des Kleinunternehmertums

Kontakte

New main de 18

Schiffbaucluster

Поиск по порталу

Schiffbaucluster

Es gibt 32 Betriebe der schiffbautechnischen Branche in der Stadt Sankt Petersburg und im Leningrader Gebiet, an denen mehr als 31 000 Fachleute tätig sind. Es befindet sich in der Stadt ein erheblicher Teil der Forschungs- und Entwurfskonstruktionsgesellschaften der Branche und ihrer Produktionskapazität. Der Schiffbaucluster beträgt ca. 2,5% des Bruttoregionalproduktes (BRP) des Leningrader Gebiets.

In 2015 betrugen die Produktionsvolumen (u.a. Produktion von Waren, Leistungen und Diensten) der Gesellschaften des Schiffbauclusters des Leningrader Gebiets und der Stadt Sankt Petersburg mehr als 90 Mrd. Rubel. Die Gesamtinvestitionsvolumen in die Clusterentwicklung betrugen mehr als 150 Mio. Rubel. Die Leistungs- und Entwurfvolumen im Bereich der Forschungen und Entwicklungen, die von den Gesellschaften des Schiffbauclusters durchgeführt wurden, zählten ca. 490 Mio. Rubel.

Heutzutage werden von denSchiffbaugesellschaften des Leningrader Gebiets Technikeinheiten gebaut, die Gewähr für Folgendes geben:

  • Abwehrbereitschaft des Landes;
  • Brennstoff- und Energiesicherheit (Bau von Bohrplattformen und Schiffen mit dem geringen und mittleren Ladeinhalt für Abbau der Seeschelflaberstätten der Kohlenwasserstoff-Rohstoffe);
  • Verkehrssicherheit;
  • Mobilmachungsbereitschaft und etablierte wirtschaftliche Funktionsfähigkeit Russlandsin der Notsituationen (Bau von Hafenfahrzeugen, Begleitungsschiffen,Luftkissenschiffen).

 

Möglichkeiten der zwischenterritorialen Mitwirkung in dem Föderationskreis Nordwestrussland

Nach den administrativ-territorialen Eigenschaften und mit Rücksicht auf historisch bedingte Kooperationsbeziehungen stellt der Cluster der Stadt Sankt Petersburg und ges Leningrader Gebiets eine Struktureinheit einer größerer Industrievereinigung, und zwar des Schiffbauclusters des Nordwesten Russlands dar, und kann deswegen isoliert davon ohne Verlust von offenbaren Mitwirkungsvorteilen nicht existieren.  

Diesbezüglich ist die potenzielle Verstärkung der Mitwirkung der Betrieben der Stadt Sankt Petersburg und des Leningrader Gebiets mit anderen Branchensubjekten des nordwestlichen Schiffbauclusters ausgehend von ihren Profilierung, Produktionskapazität und Erfahrungen, in folgenden Richtungen möglich:

- Kooperation mit OAO "Pribaltijskij SSZ «Yantar»" und OAO "CS «Zvjozdochka»" hinsichtlich des Bau von Schiffen mittlerer Ladeinhalt, Forschungs- und Notschiffen und anderer (einschließlich Fischereischiffe);

- eine zukunftsgerichtete Mitwirkung mit dem ehemaligen Schiffsreparaturbetrieb №82 bezüglich der Reparatur und umfangreichen Wartungsarbeiten der Offshore-technischen Hilfsmittel und Schiffen für Nutzbarmachung des Polarmeereschelfs Russlands nach den Projekten OAO "NK «Rosneft»" (Mineralölunternehmen "Rosneft");

- Diversifizierung nomenklatorischer Sortimenten der entwerfenden Produktion der größten fachbezogenen Konstruktionsbüro-Zivilschiffbau in Sankt Petersburg (Zentralkonstruktionsbüro "Baltsudoprojekt", OAO "CKB Eisberg", OOO "Morskoje Inzhenernoje Büro" (Seeingenieurbüro) u.a.) bezüglich der Zusammenstellung von Entwurfsunterlagen der aussichtsreichen Muster der seeartigen technischen Hilfsmittel, sowie Beteiligung an wissenschaftlich-technologischer Begleitung von Entwürfen bei ihrer Umsetzung an den Herstellerwerken der Region Nordwesten;

- Planerfüllung bezüglich Schaffung einer umfassenden überbetrieblichen Mitwirkung zwischen den Betrieben des Bauschiffclusters des Leningrader Gebiets und anderen Branchengesellschaften Nordwesten Russlands hinsichtlich Bestellabwicklung der Lieferung von Schiffszusatzausrüstung und maschinenherstellender Produktion (z.B. Navigationssysteme, Hauptantriebsanlagen, Wende- und Schiffspropeller, Kranausrüstung, Pumpanlagen, Schiffskessel, Verdampfer, Wärmeüberträger, Schiffswellen, Erzeugungen des maschinenherstellenden Teils u.a.);

- Beteiligung von großen Schiffbauclustergesellschaften des Leningrader Gebiets an der Entwicklung vorhandenen Produktionskapazitäten der nordwestlichen Region durch direkte Investitionen in ihr Kapital und weitgehende zwischenbetriebliche Integration, sowie durch Schaffung neuer regionalenProduktionsstandorte in der Republik Karelien, in Gebieten Murmansk und Archangelsk, usw. 

113

 

Die Gesellschaften, die den Schiffbaucluster des Leningrader Gebiets bilden:

Latest from

Bestellen sie englischsprachigen Newsletter

Staatliche fiskalische Einrichtung Staatliche fiskalische Einrichtung "Wirtschaftsentwicklungsagentur des Leningrader Gebiets"

 

Adresse: 195112, Sankt Petersburg, Maloohotinskij prospekt, 64, Lit. B, Büro 402

Telefon: + 7 (812) 644 01 23

Fax: +7 (812) 644 01 23 (zus.2042)

invest@lenreg.ru 

lenoblinvest.ru