инвестиционный портал ленинградской области

Main

Über Region

Industrieinvestitionen

Investitionen in den Agrar-Industrie-Komplex

Entwicklung des Kleinunternehmertums

Kontakte

New main de 18

Hauptrichtungen der Industrieentwicklung

Поиск по порталу

Hauptrichtungen der Industrieentwicklung

Das Leningrader Gebiet ist einer der ökonomischen Schrittmacher im Föderationskreis Nordwestrussland. 

Im Jahre 2015 betrug (laut Bewertungsdaten) das Bruttoregionalprodukt (BRP) ca. 804 Mrd. Rubel. In den letzten 10 Jahren stieg der BRP der Region tatsächlich um vierfach. Industrie, die die wirtschaftliche Grundlage des Gebiets bildet, umfasst 31,6% von BRP.

Zu den wichtigsten Industriebereichen gehören folgende Branchen: Maschinen-, Fahrzeug- und Schiffbau, chemische Produktion, Petrolchemie, Agrarindustrie, Holzverarbeitung, Zellstoff- und Papierindustrie, Aluminium- und Baustoffindustrie etc. Die Industrie vom Leningrader Gebiet umfasst etwa 600 Groß- und Mittelbetriebe, manche von denen zu den führenden Gesellschaften Russlands gehören. Auch mehr als zwei Tausend Kleinbetriebe üben ihre Geschäftstätigkeit im Bereich der Industrieerzeugung aus.

Die Industrieentwicklung der Region wird durch folgende Voraussetzungen abgesichert: 

  • Fachpersonal

Einheitlicher Arbeitskräftemarkt vom Leningrader Gebiet und der Stadt Sankt Petersburg ermöglicht Hinzuziehung von hochqualifizierten beruflich ausgebildeten Fachleuten mit breiten Berufserfahrungen. In den letzten 5 Jahren ist es nachhaltiges Wachstum von Arbeitslöhnen zu vermerken, und der Stand der eingetragenen Arbeitslosigkeit ist einer der niedrigsten in Russland.

  • Günstige Lage

Das Leningrader Gebiet stellt einen wichtigen Verkehrs- und Logistikknotenpunkt nicht nur für Russland, sondern auch für die ganze Welt dar. Die Güterumlaufvolumen von 4 Seehäfen der Stadt betragen ca. 20% des ganzen Seegüterumschlag Russlands. Die Haupttransportkorridore Nordwesten durchqueren das Territorium des Gebiets.

  • Günstige Geschäftsbedingungen

Es wird im Leningrader Gebiet eine große Aufmerksamkeit auf die Geschäftsentwicklung gelenkt; die Idee reinlicher, transparenter Tätigkeitsregeln wird konsequent in die Tat umgesetzt und ein Wohlumfeld für Investitionstätigkeit innerhalb der Region wird gebildet. Die Investoren und Industriegeländeentwickler werden mit der regionalen fortschreitenden Steuervergünstigung gewähren. Es gibt in Russland keine ähnlichen Maßnahmen der Unterstützung von Traderstätigkeit (Steuervergünstigung und Subventionen). Die Region befolgt alle der Vorschriften des föderaleinheitlichenFahrplans bezüglich Investitionsklimaverbesserung (bzgl. Standarten der Tätigkeit der Exekutivorgane von Subjekten der Russischen Föderation hinsichtlich Schaffung der Voraussetzungen des günstigen Investitionsklima), der durch die Agentur strategischen Initiativen erarbeitet wurde.

  • Industriegelände

Es funktionieren oder werden rasch entwickelt 3 staatlichen und 10 privaten Industriegelände auf dem Territorium des Leningrader Gebiets, wonach diese Region die führende Position in Russland annimmt. Um diese führende Position behaupten zu können, wurde in 2014 ein Regionalgesetz über Unterstützung der Industriegelände verabschiedet.

  • Clusterpolitik

Clusterpolitik tritt als führendes Leistungsverfahren für den scharfen Tempos des Wirtschaftswachstums aus. Clusterentwicklung ist im Rahmen der Verbesserung der Geschäftspolitik in Übereinstimmung mit dem Antrag des Ministerpräsidenten der Russischen Föderation № DM-P8-5060 vom 28.08.2012, in dem die Aufzählung von regionalen Innovationsclustern festgestellt wurde, vorgesehen.

Clusterbehandlung hat sein Ziel die Wettbewerbsfähigkeit der Regionalökonomie zu erhöhen. Die Schaffung von Fachclustern wirft einen maßgeblichen Nutzen für alle der Teilnehmer in folgenden Richtungen ab: 

  • Die Logistikersparnis dank der günstigen Lage in der Nähe von größten Märkten Russlands und Europas, die auch eine große Anzahl von Lieferanten gewährleistet;
  • Zusammenspiel im Bereich der Forschung und Entwicklung;
  • Wirtschaftliche Stabilität;
  • Kostensenkung für Marktentwicklung (Nähe von Potentiellkunden);
  • Kostensenkung für Einkäufe;
  • Kostensenkung für Personalausbildung (Nähe von den Universitäten).

In dem Leningrader Gebiet sind solche Cluster zusammengezogen, die ein nennenswürdiges Wachstumspotential in sich haben. Das sind in erster Linie folgende:

1. Farzeugbau- und Fahrzeugkomponentencluster, der samt der Stadt Sankt Petersburg geschaffen wurde und auf dessen Territorium 25% aller Autos Russlands produziert wird.

2. Schiffbaucluster, dessen Betriebe einen enormen Wachstumspotential haben, das mit der raschen Entwicklung von dem arktischen Schelf und des Nördlichen Seewegs verbunden ist.

3. Cluster der medizinischen und pharmazeutischen Industrie und der Strahlentechnologie, in Rahmen von dem die erste in Russland Anlage im Bereich von Nanotechnologien aufgebaut wird.

4. Baustoffcluster, der die Bedarfe eines der am schnellsten entwickelten Baumärkten Russlands deckt, zu dem die Stadt Sankt Petersburg und der ganze Föderationskreis Nordwestrussland gehören.

5. Cluster der Lebensmittelindustrie, der 40% aller landwirtschaftlichen Erzeugnissen des Föderationskreises Nordwestrussland produziert. 

Latest from

Bestellen sie englischsprachigen Newsletter

Staatliche fiskalische Einrichtung Staatliche fiskalische Einrichtung "Wirtschaftsentwicklungsagentur des Leningrader Gebiets"

 

Adresse: 195112, Sankt Petersburg, Maloohotinskij prospekt, 64, Lit. B, Büro 402

Telefon: + 7 (812) 644 01 23

Fax: +7 (812) 644 01 23 (zus.2042)

invest@lenreg.ru 

lenoblinvest.ru