Investment portal of leningrad region

Schiffsbauindustrie

Die Regierung von Gebiet Leningrad führt eine Arbeit in der Bildung des industriellen Schiffbau-Clusters.

Zwecks der Bildung der Voraussetzungen für das effiziente Zusammenwirken der Beteiligten des Clusters in Gebiet Leningrad ist die Assoziation „Cluster der Hersteller der Schiffsausrüstung und Betriebe der Schiffbau-Industrie“, die eine methodische, organisatorische, gutachtlich-analytische und Informationsbegleitung der Entwicklung des Clusters ausübt.

В целях создания условий для эффективного взаимодействия участников кластера на территории Ленинградской области создана ассоциация «Кластер производителей судового оборудования и предприятий судостроительной отрасли», осуществляющая методическое, организационное, экспертно-аналитическое и информационное сопровождение развития кластера.

Правительством Ленинградской области ведется работа по формированию промышленного судостроительного кластера.

В целях создания условий для эффективного взаимодействия участников кластера на территории Ленинградской области создана ассоциация «Кластер производителей судового оборудования и предприятий судостроительной отрасли», осуществляющая методическое, организационное, экспертно-аналитическое и информационное сопровождение развития кластера.

28,2Milliarden Rubel
volumen der versandten Produkte der Branche für das Jahr 2019
222,4Millionen Rubel
investitionsvolumen für das Jahr 2019
>5,5
Tausend Personen — Gesamtzahl der Beschäftigten in der Branche

Zu den potentiellen Beteiligten des Clusters gehören Schiffbau- und Schiffsreparaturwerften sowie Hersteller der Schiff-Komplett-Ausrüstung.

Die Betriebe-Beteiligten des Clusters besitzen das eigenartigen Forschungs- und Produktionspotential, das ermöglicht, eine reiche Palette an der erfolgversprechenden und forschungsintensiven Produktion herzustellen

  • Vorratsschiff
  • Eisbrecher 
  • Mehrfunktionsschiffe 
  • Seenotrettungsschiffe 
  • Seeschleppschiffe, die Anker ausfahren 
  • Schiffe für seismische und geologische Erkundung 
  • Forschungsschiffe 
  • Hafenschleppschiffe 
  • Fischereischiffe, darunter Schiffe der Eisklasse 
  • Schiffe der Naturschutzflotte 
  • Eisbrecher mit Kernenergieantrieb mit erhöhter Leistung von 60 – 110 MW und dieselelektrische Eisbrecher neuer Generation mit Leistung von 16 – 25 MW 
  • Tankschiffe der Eisklasse 
  • hoch technologische und forschungsintensive Schiffe der Forschungsflotte (Forschungsschiffe für Russische Akademie der Wissenschaften usw.) 
  • FPSO-Schiffe für die Verarbeitung und Transport der Produktion der Schelferschließung 
  • Bohrplattformen für die Erschließung des arktischen Schelfs 
  • Schiffsausrüstung und Teile der Endfertigung der Schiffe 
  • schwimmend Hotels

Schlüsselrichtungen der wissenschaftlich-technischen und industriellen Entwicklung

  • Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit und des wirtschaftlichen Potentials der Beteiligten des Clusters
  • Bildung der Voraussetzungen des weiten Zugangs zu Innovationen, den neuen Technologien und technischen Lösungen, Gewährung des Transfers durch die Kooperation der Beteiligten des Clusters 
  • Bildung der Voraussetzungen für die Beschaffung des hoch qualifizierten Personals in die Schiffsbauindustrie und vor- und nachgelagerte Sektoren sowie Entwicklung des Systems der Vorbereitung und Fortbildung des wissenschaftlichen, ingenieur-technischen, Verwaltungs- und industriellen Personals 
  • Modernisierung und Komplette Entwicklung der Infrastruktur des Clusters 
  • Bildung der Möglichkeiten für den Anlauf der gemeinsamen Investitionsprojekte, darunter die Vereinfachung des Zuganges der Beteiligten des Clusters zu den Finanz(Kredit)ressourcen und Maßnahmen der staatlichen Unterstützung 
  • Beistand der Entwicklung der Klein- und Mittelunternehmen im Cluster 
  • Die außenwirtschaftliche Integration und Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Beteiligten des Clusters, darunter auf Basis von der Unterstützung der Projekte des Clusters auf den heimischen und ausländischen Märkten

Wettbewerbsvorteile

Vorliegen der starken industriellen Schiffsbau- Schiffsreparaturbetriebe – potentielle Partner 

Vorliegen der Maßnahmen der staatlichen Unterstützung in der Region

Vorliegen des aufgebauten Systems der Vorbereitung des hoch professionellen Personals für die Schiffsbauindustrie und vor- und nachgelagerten Sektoren

Vorliegen der entwickelten Verkehrsinfrastruktur mit der hohen Reserve der Leistungsfähigkeit (Seehäfen, Autobahnen, Luftwege und Schienenwege) und dem bequemen Zugang zu den Schlüsselmärkten


Maßnahmen der staatlichen Unterstützung der Beteiligten der Investitionstätigkeit darunter der Unternehmen

Staatliche Unterstützung in der Region:

  • Reduzierung des Satzes der Gewerbesteuer (ab 18% bis 13,5%)
  • Reduzierung des Satzes der Vermögenssteuer der Organisationen ab 2,2% bis 0%
  • Reduzierung des Satzes der Gewerbesteuer im Rahmen des besonderen Investitionsvertrages (ab 17% bis 5%) und Reduzierung des Satzes der Vermögenssteuer der Organisationen (ab 2,2% bis 0)

Staatliche Unterstützung auf der föderalen Ebene:

  • Subventionierung des Zinssatzes für die Kredite für die Umlaufmittelzuführung und die laufende Tätigkeit
  • Entschädigung des Ausgabenteils für die Durchführung der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in den Prioritätsrichtungen der Zivilindustrie im Rahmen der Realisierung der Investitionsprojekte von den Organisationen
  • Gewährung der Darlehen mit dem Zinssatz von 5% p.a. bis 5 Jahre im Volumen von 50 bis 500 Mio.Rub. (Programm „Projekte der Entwicklung“ Stiftung der Entwicklung der Industrie“)
  • Entschädigung des Ausgabenteils für die Realisierung der Komplexprojekte in der Bildung der hoch technologischen Produktion, die mit der Beteiligung von den russischen Bildungseinrichtungen der Hochschulausbildung, den staatlichen Wissenschaftseinrichtungen durchzuführen sind

Projekte

Von den Beteiligten sind Projekte zu realisieren:

  • in Modernisierung der Produktionskapazitäten (OAG „Pella“)
  • in Automatisierung der Produktion (GmbH „Newskij Schiffsbau-Schiffsreparaturwerk“)
  • in der technischen Umrüstung und Modernisierung der Produktion der Schiffsausrüstung (AG „GESER“)
  • in Modernisierung und der technischen Umrüstung OAG „Wyborgskij Schiffsbauwerk“